Vorhang auf für Westfalens Springtalente

Freispringfinale am 9. April 2014 im Westfälischen Pferdezentrum


Ihre ersten Auftritte hatten die jungen Springtalente des Jahrgangs 2011 auf den von den Kreisen organisierten Freispringwettbewerben. Auf insgesamt 14 Terminen qualifizierten sich die Reitpferde mit einer Endnote von 8,0, sowie alle Reitponys, Kleinpferde und Haflinger mit einer Endnote von 7,5 für das Finale in Münster-Handorf. Zusätzlich sind Kleinpferdehengste anderer Verbände zugelassen, sofern sie in Westfalen gekört wurden.

Zum Finale am Mittwoch, 9. April 2014, werden 75 Reitpferde und 34 Reitponys erwartet. Eines ist ihnen gemeinsam: Sie verfügen über bestes Springblut und stammen aus bewährten Eltern.

Gewertet werden die Nachwuchstalente in drei Abteilungen (1. Stuten, 2. Hengste/Wallache, 3. Reitponys). Besondere Aufmerksamkeit genießen alljährlich die Nachkommen der jüngeren Vererber. Premiere mit Nachkommen aus ihren ersten Jahrgängen haben beim diesjährigen Freispring-Finale die Hengste a’Lee Spring Power, Cathanos, Colestus, Con Solor van de Heffinck, Contano, Contelido,Cristallo II, Polansky und Tamango.

Große Springkarrieren haben in den vergangenen Jahren in Münster-Handorf begonnen, nicht selten bis in die internationalen Parcours.
So z.B. Gut Neuenhofs Cimba v. Clinton / Galoubet A mit Ludger Beerbaum und dem Schweden Henrik von Eckermann oder der Cornet Obolensky / Damokles-Sohn Confident of Victory (Z.: Wilhelm Schulze-Buxloh, Hamm) mit Tobias Meyer und dem Briten Joe Whitaker, die auf internationalen Turnierplätzen auf sich aufmerksam machten. Die Siegerin des Freispring-Finales von 2008, Peking Queen v. Peking  / Arpeggio (Z.: Hubert Hempen, Warendorf) konnte mit Caroline Clemens bereits ebenfalls schwere internationale Prüfungen gewinnen.

Richter beim Finale sind Peter Schmerling und Heiner Engemann.


Zeitplan Freispring-Finale am 9. April 2014:

13.00 Uhr

  - 3j. Reitpferde (1. Abteilung Reitpferde - Stuten)

ca. 15.45 Uhr

  - 3j. Reitpferde (2. Abteilung Reitpferde - Hengste u. Wallache)

ca. 17:30 Uhr

  - 3j. Reitponys