Winter-Auktion 2014

Auktions-Saison in Münster-Handorf startet mit sehr gutem Ergebnis

Einen Auftakt nach Maß lieferte die erste Auktion des Jahres im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf. Mit einem Gesamtumsatz von 726.000 € für 52 Reitpferde erzielte die Winter-Auktion „Handorf extra“ am 19. Januar 2014 ein beachtliches Ergebnis.

35 Reitpferde und 17 Youngster des Jahrgangs 2011 kamen unter den Hammer von Auktionsleiter Bernd Richter.

Der bereits in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen platzierte Rocktool v. Rockwell / Festivo (Z.: Astrid Wellermann, Everswinkel) wurde mit 63.000 € zugeschlagen und ist damit das Spitzenpferd der Auktion. Er wird zukünftig in Kanada seine Box beziehen.

Mit 50.000 € war der 4j. Wallach A-Klasse v. Ampère (NLD) / Lord Loxley (Z.: ZG Werner u. Heike Pleines, Uedem) das zweitteuerste Pferd der Kollektion. Der ausdrucksstarke Braune wurde einem Kunden aus Baden-Württemberg zugeschlagen.

Der mit viel Kraft und Dynamik ausgestattete 5j. Wallach Quintessenz erzielte mit 40.000 € den dritthöchsten Zuschlagspreis. Der Quaterback / Ehrentusch-Sohn (Z.: Hubert Schulze-Austrup-Streyl, Senden) wechselt in den Stall einer bayrischen Championatsreiterin.

Bei den Youngstern des Jahrgangs 2011 erreichte der braune Hengst Rocky Balboa mit 16.000 € den Spitzenpreis. Der erste Auktionskandidat des Westfalenchampions und Prämienhengstes Rocky Lee (Z.: Dr. Reinhard Göhner, Kirchlengern) wird zukünftig in Schwerte beheimatet sein. Mit 15.500 € knapp dahinter liegt Dance Star v. Diatano / Show Star (Z.: Barry Albers, NL-Woudenberg). Der braune Hengst wurde einer Bieterin aus Köln zugeschlagen.

Der Gesamtdurchschnittspreis der 52 aufgetriebenen Pferde lag bei 14.235 €. Neun Pferde gehen ins Ausland, fünf in die USA, zwei nach Belgien und jeweils ein Pferd nach Kanada und in die Niederlande.

(Fotos: G. Gesing)