WM Junge Dressurpferde in Verden vom 6.-10. August 2014

14 deutsche Pferde wurden bei der zweiten Sichtung am DOKR in Warendorf benannt


Das Highlight für junge Nachwuchs-Dressursportlicher ist die alljährlich stattfindende Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde. Traditionell findet diese im Rahmen des internatinalen Spring- und Dressurfestivals vom 6.-bis 10. August 2014 in Verden an der Aller statt.

Das Sichtungsgremium, bestehend aus den Richtern Reinhard Richenhagen (Pulheim), Klaus Ridder (Datteln) sowie der Bundestrainerin Monica Theodorescu nominierte nach der zweiten Sichtung auf dem Gelände des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf 14 fünf- und 13 sechsjährige Pferde.

 

Bei den Fünfjährigen vertreten folgende Pferde westfälische Farben:

  • Daley Thompson v. Damon Hill / Lauries Crusader xx (Z.: Christian Becks, Senden)
    Der Prämienhengst der NRW-Hauptkörung 2011 ist auf der Hengststation Heiner Rohmann in Marl stationiert und wird von Claudia Rüscher, Greven, vorgestellt.

  • Escolar v. Estobar NRW / Fürst Piccolo (Z.: Sabine Ludwichowski, Oer Erkenschwick)
    Der gekörte Westfalenchampion und Doppelbundeschampion ist auf Ludger Beerbaums Hengststation in Riesenbeck stationiert und wird von Hubertus Schmidt, Borchen, geritten.

  • Samoura M v.San Amour / Ferragamo (Z.: Heinrich Mussmann, Dorsten)
    Die Endringstute der Eliteschau 2012 wird von Ann-Christin Wienkamp, Ladbergen, vorgestellt.

 

Folgende westfälische Sechsjährige sind nominiert:

  • Den Haag v. Diamond Hit / Florestan I (Z.: Dieter Kellermann, Nottuln)
    Der 2010 in Münster-Handorf gekörte Den Haag ist auf der Hengststation von Tobias Schult im rheinischen Hünxe stationiert. Am 1. Mai d.J. konnte er unter seiner Reiterin Beatrice Buchwald, Voerde, seine erste Dressurpferdeprüfung der Kl. M gewinnen.

  • For Comtess Royal NG v. Florenciano / Show Star (Z.: Herbert Laumann, Greven)
    Die fünftplatzierte der Westfälischen Eliteschau 2011 hat im vergangenen Jahr den Bronzeplatz beim Bundeschampionat der 5j. Dressurpferde in Warendorf belegt. Sie wird von Stefanie Wolf, Voerde, vorgestellt.

  • Steppo v. Spielberg / Hohenstein (Z.: Georg Peinemann, Soltau)
    Der Westfalenchampion ist als Reservist nominiert und wird von Annemarie Finger, Quakenbrück, geritten.

 

Weiterhin qualifizierten sich der in Westfalen stationierte Hengst Franziskus v. Fidertanz / Alabaster. 2012 gewann der hannoversch gebrannte Prämienhengst der Körung in Münster-Handorf das Bundeschampionat der 4j. Reitpferde und war mittlerweile mit seiner Reiterin Ingrid Klimke, Münster, siegreich und hochplatziert in Dressurpferdeprüfungen der Kl. M. Stationiert ist Franziskus bei Wilhelm Holkenbrink in Albachten.

Als 1. Reservist wurde der Oldenburger Hengst Sir Heinrich OLD v. Sir Donnerhall I / Fürst Heinrich nominiert. Der Hengst des Nordrhein-Westfälischen Landgestüts in Warendorf sicherte sich 2012 und 2013 den Titel des Vize-Bundeschampions. Mit seiner Reiterin Anja Wilimzig, Warendorf, war er 2013 bereits Teilnehmer der WM für junge Dressurpferde in Verden.