Westfalens beste Nachwuchstalente auf vier und zwei Beinen

Zucht und Sport bei der Westfalenwoche vom 22. bis 27. Juli in Münster – Eintritt kostenfrei


Vom Dienstag bis Sonntag (22. bis 27. Juli) macht die Westfalenwoche das Pferdezentrum und die Westfälische Reit- und Fahrschule in Münster-Handorf zum Sommer-Highlight. Hier treffen sich die besten Nachwuchstalente auf vier und auf zwei Beinen aus Westfalens Züchterfamilien und Pferdesportvereinen. 3.000 Startplatzreservierungen liegen für die sechs Wettkampftage vor. Schirmherr ist Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe.

Viele schwärmen vom Flair dieser Traditionsveranstaltung, die nun zum zehnten Mal vom Westfälischen Pferdestammbuch und vom Westfälischen Pferdesportverband gemeinsam ausgerichtet wird. Zucht und Sport versprechen viel Abwechslung. Tausende Besucher wollen Mitfiebern, Flanieren oder nur Klönen bei Bratwurst und Bier, Wein und Scampi.

Zum Auftakt präsentieren sich am Dienstag (22. Juli) im Westfälischen Pferdezentrum (Sudmühlenstraße 33) die schönsten Stuten des Landes. Die vierbeinigen Topmodels bewerben sich um den Staatsprämientitel. Jungpferde wetteifern in mehreren Disziplinen um die Titel „Westfalen-Champion“. Buschatmosphäre live kann man nebenan bei den Geländeprüfungen an der Westfälischen Reit- und Fahrschule (Havichhorster Mühle 100) erleben.

 

Große Emotionen gibt es den Voltigierern in der Reithalle des Pferdezentrums und bei der Open-air-Kür am Freitagabend. Als Höhepunkt der fünf Pferdetage gilt der Wettkampf um die Provinzial-Jugendstandarte. Mannschaften aus ganz Westfalen kämpfen dabei in Dressur, Kür, Gelände und Springen um die Siegerschärpen. Kinder sind bei der Westfalen-Woche ausdrücklich willkommen. Im Kinderland warten besondere Aktionen wie Schminken, Malen oder Miniparcours-Springen. „Eintritt frei“ heißt es an allen Tagen. Selbst Tribünenplätze und Parkplätze sind gratis.

Ralf Johanshon, Vorsitzender des Westfälischen Pferdestammbuchs, und Rudolph Herzog von Croÿ, Präsident des Pferdesportverbands Westfalen: „Westfalens Pferde sind nach wie vor ein Aushängeschild der Region. Auch international setzen sich die Westfalen immer wieder an die Spitze. Viele Medaillen wurden und werden von westfälischen Pferden für Deutschland geholt. Eine Schlüsselrolle aller Bemühungen spielt die ständige Verbesserung der Zucht und die intensive Zusammenarbeit der Züchtergemeinschaft.“

 

Zeitplan Westfalenwoche:

Dienstag, 22. Juli 2014

40. Westfälische Eliteschau für 3-jährige Reitpferde- und Kaltblutstuten

Mittwoch, 23. Juli 2014

ab 8.30 Uhr: Springpferdeprüfungen Kl. A**, Kl. L, Kl. M**, Reitpferdeprüfungen für 4-jährige Stuten und Wallache

ab 13.30 Uhr: Reitpferdeprüfung für 4-jährige Hengste

ab  14.00 Uhr: 4-, 5- und 6-jährige Springpferde, Reitpferdeprüfungen für 3jährige Stuten und Wallache

ab 19.30 Uhr: Reitpferdeprüfung für 3-jährige Hengste

Donnerstag, 24. Juli 2014

ab 8.00 Uhr: Springpferdeprüfungen Kl. L* und M*, Dressurpferdeprüfungen Kl. L

ab 11.30 Uhr: Westfalen-Championat für 6-jährige Dressurpferde

ab 16.30 Uhr: Westfalen-Championat für 5-jährige Dressurpferde

ab 18.00 Uhr: Springprüfung Kl. S* für 7- bis 9-jährige Pferde


Freitag, 25. Juli 2014

ab 8.00 Uhr: Ponyspringprüfung Kl. A**, Pony-Reitpferdeprüfungen

ab 12.00 Uhr: Teilprüfung Dressur im Wettkampf um die PV-Jugend-Standarte

ab 13.30 Uhr: Westfalen-Championate für Geländepferde

ab 15 Uhr: Westfalen-Championat für 4- und 5-jährige Reitpferde (Eignungsprüfung)

ab 18.30 Uhr: Teilprüfung Kür im Wettkampf um die PV-Jugend-Standarte

 

Samstag, 26. Juli 2014

ab 8.00 Uhr: Springprüfung Kl. M*, Westfalen-Championate für 5- und 6-jährige Dressurponys

ab 10.00 Uhr: Westfalen-Championate für 3-jährige Reitponys

ab 11.30 Uhr: Westfalen-Championat für 5- und 6-jährige Springponys

ab 13.00 Uhr: Geländeprüfungen der Pony-Mannschaftsmeisterschaft und PV-Jugend-Standarte

ab 14.00 Uhr: 47. Eliteschau für Pony- und Kleinpferdestuten

ab 15.00 Uhr: Westfalen-Championate für 4-jährige Reitponys, 1. Wertungsprüfungen Voltigieren

 

Sonntag, 27. Juli 2014

ab 8.00 Uhr: Vereinsmeisterschaft Dressur

ab 8.45 Uhr: Teilprüfungen Springen im Pony-Mannschaftswettkampf, Vereinsmeisterschaft Springen

ab 9 Uhr: Voltigieren - Nachwuchsförderpreis, Junior-Trophy, Finale der Juniormeisterschaften

ab 11.00 Uhr: Siegerehrung der Westfalen-Championate für 4- und 3-jährige Reitpferde

ab 13.00 Uhr: Finale LVM-Nachwuchstrophy

ab 14.45 Uhr: Teilprüfung Springen im Wettkampf um die PV-Jugend-Standarte

 

www.westfalenwoche.de