Fohlenauktion weiteres Topereignis der Westfalenwoche

Stark gestartet und immer weiter gesteigert

Stark gestartet und immer weiter gesteigert. Das lässt sich nach vier von fünf Tagen der Westfalenwoche sagen, die am Sonntag zu Ende geht.

Allein der Samstag (1. August) brachte bei fabelhaftem Sommerwetter zwei tausend Besucher ins Westfälische Pferdezentrum. Erstmals fand die Westfälische Fohlenauktion während der Westfalenwoche statt. 150 spring- und dressurbetone Reitpferde- und Reitponyfohlen wurden vor herrlicher Kulisse bei strahlend blauem Himmel präsentiert und versteigert. Fohlen im Gesamtwert von 969.800 Euro kamen unter dem Hammer, der Durchschnittspreis lag bei 7.668 Euro bei den Reitpferdefohlen und 3.650 Euro bei den Reitponyfohlen.

Den Höchstpreis erzielte bei den springbetonten Reitpferdefohlen das Hengstfohlen Cornet’s Classic v. Cornet Obolensky – Arpeggio (Züchter u. Aussteller Werner Buschieke, Rietberg (20.000 Euro). Das Hengstfohlen geht zu langjährigen Kunden ins Rheinland. Bei den dressurbetonten Reitpferdefohlen erzielte das Hengstfohlen Solabreno v. Sir Heinrich - Ehrentanz (Züchter u. Aussteller Ursula Müther, Rosendahl) das beste Ergebnis mit 42.000 Euro und wurde somit in einen bekannten Sport – und Zuchtstall ins Rheinland verkauft.  Das teuerste Stutfohlen Estrella W v .Escolar . Sandro Hit  (Züchter und Aussteller Henk van Wijlick) wurde für 38.000 € nach Kanada versteigert. Bei den Reitponyfohlen erzielte DJ de Luxe v. Dimension AT – FS Dior de Luxe (Züchter u. Aussteller Werner Bussmann, Metelen) einen Preis von 8.000 €. Das Reitponyfohlen bleibt Westfalen erhalten.

Das Schaufenster der westfälischen Pferdezucht war an allen Tagen reich und gut gefüllt mit den Qualifikationen fürs Bundeschampionat in Springen, Dressur und Vielseitigkeit, mit der 50. Stuteneliteschau und mit der Fohlenauktion. Großes Interesse fand auch das Cavaletti-Training für Sport- und Freizeitpferde am Donnerstag mit Reitmeisterin Ingrid Klimke. 500 Gäste auf der Tribüne hingen zwei Stunden lang an ihren Lippen. Verständlich – von einer Olympiasiegerin kann man schließlich nicht jeden Tag etwas lernen.

Weitere Westfalenchampions werden am Sonntag (2. August) auf dem Spring- und dem Dressurplatz ermittelt. Außerdem findet am Schlusstag der Westfalenwoche 2015 die 48. Westfälische Eliteschau für drei- und vierjährige Reitpony- und Kleinpferdestuten statt.

Hier finden Sie das Einzelergebnis der Fohlenauktion

Hier finden Sie das Gesamtergebnis der Fohlen Auktion