Handorfer Haflingertage 2015 - kleiner als im Vorjahr, Qualität auf gutem Niveau

Staatsprämientitel und Körurteile wurden vergeben

Die Handorfer Haflingertage vom 5. und 6. September 2015 stellten sich wieder als aussagekräftiges Schaufenster der westfälischen Haflingerzucht dar. So freute sich Egbert Bispinghoff, Haflingervertreter im Vorstand des Westfälischen Pferdestammbuchs, über den überregionalen Zuschauerzuspruch, wenngleich er eine kräftigere Beteiligung der Aussteller mit ihren Haflingern und Edelbluthaflingern anmahnte.
An zwei Tagen wurden acht Köraspiranten begutachtet, zwei Haflingerhengste erhielten ein positives Körurteil. Zum Siegerhengst avancierte mit der Katalognummer 6 ein Zweijähriger v. Wunderknabe – Nokia, gezüchtet von Hans-Jürgen Arden (Drensteinfurt), ausgestellt von Heinrich Bispinghoff (Werne).
Die Elitestutenschau stellte ein breites Spektrum des Stutenjahrgangs dar. Acht Haflingerstuten und fünf Edelbluthaflingerstuten wurden zuvor auf den regionalen Stutenschauen ausgewählt und zeigten im vorderen Rangierungsbereich sehr moderne Stutentypen mit ansprechender Bewegungsqualität. Außerdem gelang es, ein recht breites Abstammungsspektrum zu  präsentieren.
Siegerstute wurde die Dreijährige Annie get your gun v. Aaronstein – Nachtstern, die von Heinrich Dierkes (Hörstel) gezogen und von Friedrich Prigge, (Lengerich) ausgestellt wurde. Siegerin der Edelbluthaflingerstuten wurde die Vierjährige Araquaia von Alabaster B – Nitendo aus der Zucht von Ulrich Böker (Bad Oeynhausen) und ausgestellt von Benjamin Närmann (Minden).

Besondere Beachtung erhielt wie auch im Vorjahr die Prämienschau der Besten, für die die bestplatzierten Stuten der verschiedenen norddeutschen Verbands-Eliteschauen zugelassen waren. Die Haflingerstuten des Westfälischen Pferdestammbuchs konnten hier die hohe Qualität des Geburtsjahrgangs 2012 erneut unter Beweis stellen, denn die Vorjahressiegerin sowie 1. und 2. Reservesiegerin platzierten sich in der Prämienschau unter den vier Jahrgangsbesten. Auch die Richterkommission um Wolfgang Kühlechner (Bayern), Hans Joachim Demleitner (Bayern) und Wilken Treu (Münster) gefiel der verbandsübergreifende Stutenvergleich. Siegerstute der Haflinger-Prämienschau wurde die Vorjahressiegerstute der westfälischen Eliteschau Stars and Stripes v. Sterntänzer – Amadeus (Züchter: Helmut und Holger Heym, Wuppertal; Aussteller: ZG Maatmann-Röttger, Wilsum).
Auch die Edelbluthaflingerstuten hatten, wenn auch zahlenmäßig schwach besetzt, sehr überzeugende Modelle an den Start gebracht. Hier siegte die Vorjahressiegerin der Elitestutenschau Weser-Ems, Aileen v. Negro – New York B (Züchter: Iris Gahse, Rhede; Aussteller: Helmut Gerdes, Wittmund).

Die Gesamtergebnisse finden Sie hier.