Belgier Gregory Wathelet siegt mit westfälischer Stute im Großen Preis von Aachen

Cornet Obolensky-Tochter mit drei Nullrunden

Nach zwei fehlerfreien Umläufen das Ziel fest vor Augen hatte der Belgier Gregory Wathelet mit seiner Westfalen-Stute Coree. Vier Reiter hatten es in der Aachener Soers beim Großen Preis ins Stechen geschafft. Am Ende standen die strahlenden Sieger fest: Gregory Wathelet und Coree v. Cornet Obolensky/Liberty Life. Gezogen wurde die 2006 geborene Schimmelstute bei Sabine u. Susanne Kessler in Lippetal-Lippborg. Seit 2014 sind Wathelet und die elfjährige Stute ein Team und zu den bisher größten Erfolgen gehört der Sieg im Großen Preis von Leipzig im Januar dieses Jahres.

Für die kommenden schweren Aufgaben wünschen wir Reiter und Pferd weiterhin viel Glück und Erfolg und gratulieren der Zuchtgemeinschaft Sabine und Susanne Kessler ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg.

Einen hervorragenden 12. Platz im Großen Preis von Aachen belegte der Niederländer Frank Schuttert mit seinem Champion Du Lys/Cornet Obolensky-Sohn Chianti’s Champion. Der neunjährige Braune wurde bei Franz-Josef Krüer in Ibbenbüren gezogen, dem wir auch zu seinem züchterischen Erfolg ganz herzlich gratulieren.