Online-Auktion für Youngster und Zuchtstuten

Zum Ende des Jahres bietet das Westfälische Pferdestammbuch e.V. Online-Auktionen für ungerittene Youngster und Zuchtstuten an.

Zugelassen werden:

  • zweijährige Reitpferde-Youngster (Hengste, Stuten und Wallache)
  • zwei- und dreijährige Reitpony-Youngster (Hengste, Stuten und Wallache)
  • tragende Zuchtstuten
  Auktionstermin
Online Auktion für Youngster und Zuchtstuten Ponys            7. Dezember
Online Auktion für Youngster und Zuchtstuten Dressur       14. Dezember
Online Auktion für Youngster und Zuchtstuten Springen            21. Dezember

Die Auktionsbedingungen für unsere Online-Auktionen finden Sie unter: onlineauction.westfalenpferde.de

Die Kollektionen sind jeweils ca. eine Woche vorher mit vollständigen Pedigrees Fotos- und Videos unter onlineauction.westfalenpferde.de zu finden.

 

Kollektion der Ponyyoungster (Bid up Start 7. Dezember, 19.30 Uhr)

Kollektion der Dressurpferde (Bid up Start 14. Dezember, 19.30 Uhr)

Christmas Shopping beim Westfälischen Pferdstammbuch

„Immer wieder Montags…“ – so lautet in diesem Jahr das Motto des Westfälischen Pferdestammbuchs e.V.. Schon im Sommer diesen Jahres endeten an zahlreichen Montagen Online Fohlen-Auktionen. Passend zum Christmas Shopping wird dieser Rhythmus nun kurz vor Weihnachten fortgesetzt. Angeboten werden drei Wochen lang zweijährige Youngster sowie Zuchtstuten für die verschiedenen Disziplinen. „Der Erfolg unserer Online-Fohlen-Auktionen gibt uns Recht, dass unser neues Vermarktungskonzept in diesem Jahr das richtige ist. Wir freuen uns, dass uns auch bei dieser Auktion so viele Züchter ihr Vertrauen schenken und uns ihre Pferde vorgestellt haben. Mit drei hervorragenden Kollektionen an zweijährigen Youngstern und Zuchtstuten sind wir uns sicher, zu Weihnachten noch einmal viele Kunden glücklich machen zu können“, so Auktions- und Vermarktungsleiter Thomas Münch.

Mit dem Schwerpunkt Dressur hat das Team um Thomas Münch 36 zukünftige Viereckakrobaten sowie sieben Zuchtstuten ausgewählt. Sie alle überzeugten mit guten Grundgangarten und leistungsüberprüftem Pedigree. Unter den zweijährigen Youngstern befinden sich neben 32 Hengsten, vier Stuten, die zukünftig sowohl für die Zucht als auch für den Sport hochinteressant sind. Der Landbeschäler und Reservesieger der Westfälischen Hauptkörung 2016, Zoom, überzeugte als Vererber in diesem Jahr schon mehrfach auf den Vorauswahlplätzen sowie Körungen. Fünf Nachkommen des unter Helen Langehaneberg so erfolgreichen Hengstes, stehen in diesem Lot zum Verkauf. Ein ganz Besonderer von ihnen macht mit der Kopfnummer eins den Auftakt. Der wunderschöne Zoom/Just Perfect-Sohn Zagreb (Z.: H. Bosmann-Zoetbier, Niederlande; Ausst.: Mareike Rengers, Wettringen) präsentiert sich in dunkler Jacke mit drei hervorragenden Grundgangarten und einer raumgreifenden Galoppade. Die Mutter dieses Braunen ist keine geringere als die Vollschwester zur Mutter des 2019 in Münster-Handorf gekörten Prämienhengstes Machhiato. Unter dem Sattel von Greta Hemsoth wurde der Morricone I-Sohn in diesem Jahr Westfalenchampion und gewann die Bronzemedaille auf dem Bundeschampionat. Ein weiterer altbekannter Nordrhein-Westfälischer Landbeschäler ist mit seinen Nachkommen in dieser Kollektion zahlreich vertreten. Der herausragende Vererber Sir Heinrich ist der Vater von vier jungen Hengsten sowie einer Zuchtstute. Mit Samurai betritt mit der Kopfnummer zwei ein Hingucker unter seinen Söhnen das virtuelle Westfälische Auktionsparkett. Berthold Völker, Ahaus, hat den Hengst einst aus einer Stute von Laureus gezogen, Ute Redemann, Recklinghausen, ist die Ausstellerin. Bei der Auktionsauswahl präsentierte sich der imposante Fuchs äußerst schwungvoll und elastisch. Mit Fleiß und Raumgriff im Schritt ist er ein Pferd, das in allen drei Grundgangarten überzeugen kann. Neben den gut vertretenen Landbeschälern stellt auch der Burg-Pokal Finalist und Privatbeschäler For Romance I gleich sechs Nachkommen in dieser Kollektion. Mit der Kopfnummer drei ist Fellow (Z.  u. Ausst.: Josef Schlüter, Datteln) einer von ihnen. Der Rapphengst entspringt dem direkten Stutenstamm der Verb.Pr.St. Florentina v. For Romance I, die auf der Westfälischen Herbst-Elite Auktion 2016 für 200.000 Euro den Besitzer wechselte. Aber nicht nur die jungen Hengste beeindruckten mit ihrer Bewegungsgüte. Unter dem Sattel von Ingrid Klimke ist auf den großen Turnierplätzen oft kein Vorbeikommen an Franziskus. Als Vater von zahlreichen gekörten Hengsten und erfolgreichen Sportpferden ist er aus der Westfälischen Reitpferdezucht nicht mehr wegzudenken. Mit der langbeinigen und qualitätvollen First Lady (Z.: Heinz Kuse, Laer; Ausst.: Bernhard Deitert, Schöppingen) steht auf dieser Auktion eine seiner Töchter mit der Kopfnummer vier zum Verkauf. Gezogen aus einer Mutter von Dancier ist diese Dunkelfuchsstute sowohl für den züchterischen als auch für den sportlichen Einsatz hochinteressant.
Perlen für die Zucht stehen auch mit den sieben Zuchtstuten zum Verkauf bereit. Zum Teil selbst erfolgreich in Dressurpferdeprüfungen und bereits züchterisch erfahren, erwarten sie nun alle ein Fohlen für das kommende Jahr.

Eine Woche später stehen am 21. Dezember 14 springbetonte Youngster sowie sechs Zuchtstuten zum Verkauf. Unter den Zweijährigen sind zwei Stuten und zwölf junge Hengste. Die Pedigrees dieser Youngster werden dominiert von international geprüften Vererbern. Diamant de Plaisir und I´m Special de Muze stellen jeweils zwei Nachkommen in dieser Kollektion. Den Auftakt macht an diesem Montagabend der Johnnie Walker VDL/Chambertin-Sohn Just Jumping (Z.: J. Otten, Niederlande; Ausst.: Susan Pape, Hemmoor). Der hübsche Dunkelbraune überzeugt mit Vorsicht und Vermögen am Sprung und meistert spielerisch die gestellten Aufgaben in der Freispringreihe. Ein Pferd mit allen Möglichkeiten im Parcours. Erst kürzlich verlief die in Zusammenarbeit mit dem Gestüt Zhashkov organisierte Cornet Obolensky Youngster Auktion des Westfälischen Pferdestammbuchs e.V. äußerst erfolgreich. Unzählige Pedigrees von erfolgreichen Sport- und Zuchtpferden wurden schon von dem beeindruckenden Schimmel verfeinert. Zwei Mal zeigt er sich auch hier als Muttervater verantwortlich für die Auktionskandidaten. Eine seiner Töchter ist die St.Pr.St. und Leistungsstute Springen Sieshof's Cora. Die braune Stute war vor ihrem Einsatz in der Zucht selbst siegreich bis zur schweren Klasse. Ihr Sohn Innozenz v. I´m Special de Muze (Z. u. Ausst.: Sabine Wießner) ist ihr zweites Fohlen und steht hier mit der Kopfnummer 10 zum Verkauf. Ein weiterer Junghengst aus einer Mutter von dem großartigen Cornet Obolensky ist die Kopfnummer 12 DiCaprio v. Diamant de Semilly. Der von Hartwig Rellensmann, Extertal, gezogene Schimmel wechselte auf der Westfälischen Fohlenauktion auf dem Turnier der Sieger 2018 den Besitz der Italienerin Andrea Vota Goracci. Aus diesem Mutterstamm entspringt auch der unter dem Sattel von Christian Kukuck international hocherfolgreiche Cornet Obolensky-Sohn Colestus. Mit der Zuchtstute mit der Kopfnummer 17 steht außerdem ein direkter Nachkomme des Cornet Obolensky zum Verkauf. Die Verb.Pr.St. Castorienta aus einer Mutter von Paolini xx (Z.: Karl Rohleder, Dortmund; Ausst.: Hendrik Zurich, Schüttorf) schenkte bereits vier Fohlen das Leben. Aktuell ist sie tragend von Che Guevara, dem Erfolgspferd von Jörg Oppermann.

Noch bevor die Dressur- und Springpferde zum Verkauf kommen, gehört die virtuelle Westfälische Auktionsbühne den Ponys. Ausgewählt werden die Ponyyoungster auf der Westfälischen Hauptkörung für Kleinpferde Ende November. Der Startschuss dieser Online-Auktion fällt am 3. Dezember, das Bid up startet wie gewohnt am Montag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr.

Alle Kollektionen sind wie gewohnt ab Auktionsstart unter onlineauction.westfalenpferde.de zu finden. Das Bid up startet am jeweiligen Montag immer um 19.30 Uhr.