Körung der Islandhengste in Münster-Handorf

Körung und Jungpferdematerialprüfung 2020

Am Freitag, den 9. Oktober fand in Münster-Handorf die Körung und Jungpferdematerialprüfung der 3- und 4-jährigen Islandhengste und -stuten statt.

Die dreijährige Hrefna vom Isterbergerhof, gezogen und im Besitz von Angelika Metzner wurde mit einer Gesamtnote von 7,99 die diesjährige Siegerstute. Der Vater von Hrefna ist Víðir frá Prestsbakka und ihre Mutter ist die WM Teilnehmerin von 2019 Hamingja vom Isterbergerhof.

Weiterhin wurden vorgestellt Litfríð von der Fennhöhe aus der Litla-Venus frá Sauðárkróki, von dem Hengst Dagfari frá Sauðárkróki, Züchterin und Besitzerin Regine Felsmann-Kraak (Gesamtnote 7,87) und eine vierjährige Tochter von Galsi von Zand aus der Glóa frá Ásmúla: Gnótt von Horstmar mit einer Gesamtnote von 7,86. Züchter und Besitzer von Gnótt ist Jürgen Hundebeck.

Bei den Hengsten wurde dieses Jahr der 4jährige Stormur vom Quillerhof (Vater Gimsteinn frá Íbishóli, Mutter Væna vom Quillerhof) Körsieger mit einer Endnote von 8,12. Züchterin und Besitzerin ist Melissa Heinze.

Gekört wurde außerdem ein zweiter Gimsteinn-Sohn aus der Fífa vom Quillerhof im Besitz von Marvin Heinze und einer Endnote von 8,04 und Júpíter vom Ravenstein (V. Glasi frá Söðulsholti, M. Rögg frá Efra-Seli) gezüchtet und im Besitz von Ina Sauer mit einer Endnote von 7,94.

Weiterhin wurden 3 ältere Hengste mit einer gerittenen FIZO Leistungsprüfung zur Körung vorgestellt:

  • Finnur frá Eyri, geb. 2010, V. Glymur frá Innri-Skeljabrekku, M. Vordís frá Eyri, Besitzer: Marvin Heinze
  • Máni frá Þorlákshöfn, geb. 2007, V. Gaumur frá Auðsholtshjáleigu, M. Tinna frá Svignaskarði, Besitzer: Markus Haller
  • Aðalsteinn frá Söðulsholti, geb. 2013, V. Kapall frá Kommu, M. Abbadís frá Söðulsholti, Besitzerin: Ina Saue