Handorfer Kleinpferdetag am 15. Juli 2018

Infos und vorläufiger Zeitplan

Zum zweiten Mal findet am Sonntag den 15. Juli 2018 auf dem Gelände des Westfälischen Pferdestammbuches in Münster-Handorf der Handorfer Kleinpferdetag statt. Sowohl Stuten- als auch Fohlenschauen für die Kleinpferderassen finden gebündelt an einem Tag statt. Ausgenommen sind die Pferderassen Deutsches Reitpony, Haflinger, Edelbluthaflinger und Islandpferde.
Der Handorfer Kleinpferdetag wird erneut zentraler Ort für die Stutbuchaufnahme der drei- und vierjährigen Stuten sein. Integriert ist erstmals die Westfälische Elitestutenschau mit Vergabe der Staatsprämie. Wie im Vorjahr wird die Fohlenbewertung als Westfälisches Fohlenchampionat mit gleichzeitiger Vergabe der Goldprämie im Rahmen des Handorfer Kleinpferdetages erfolgen.
Nach dem umfangreichen Programm des Vorjahres wird der Handorfer Kleinpferdetag in 2018 in konzentrierterer Form stattfinden. Dies bedeutet, dass die Verbandsschau für ältere Stuten, die Familienwettbewerbe und auch das Schauprogramm nicht mehr in das Programm integriert sind.
Seit 2017 werden die Prämierung der Stuten und die Westfälische Goldprämierung der Fohlen ausschließlich beim Handorfer Kleinpferdetag vorgenommen, da nur dort eine Kleinpferde-Fachkommission zur Verfügung stehen wird. Dennoch besteht selbstverständlich die Möglichkeit zur Registrierung der Fohlen und Eintragung der Stuten in die Stutbücher I und II auf regionalen Schauen.


Vorläufiger Zeitplan

Sonntag, 15. Juli 2018
 
ca. 11 Uhr    Fohlenschau (Westfälisches Fohlenchampionat) einschließlich Rangieruung und Vergabe der Goldprämien
ca. 14 Uhr    Stutbuchaufnahme der drei- und vierjährige Stuten einschließlich Prämierung
anschließend    Endring für die Staatsprämienstuten mit Auswahl der Siegerstuten